Schtasks.exe und Jt.exe

Forum für die programmierbare Aufnahmeschnittstelle von TVgenial sowie Fragen & Probleme rund ums Aufnehmen.
Besos
Beiträge: 44
Registriert: 28.12.2003, 18:51
Wohnort: Beim höchsten Berg Mittelfrankens!(!)

Schtasks.exe und Jt.exe

Beitragvon Besos » 25.12.2005, 16:02

Hallo an alle Scriptbastler,

ich versuche das Interface für die Cinergy 1200 Karte von Terratec so zu erweitern, daß der Rechner aus dem Standby/Ruhezustand hochgefahren wird, um aufnahmebereit zu sein. Leider bekomme ich dies mit Bordmitteln nicht hin, so daß ich auf die beiden Hilfsprogramme angewiesen bin.

Deshalb meine Frage. Sind diese Programme irgendwo bei Microsoft offiziell, legal zum Download angeboten und/oder dürfen diese mit einer eigenen Anwendung installiert werden, wenn diese nicht auf dem Rechner vorliegen? Ich glaub, daß diese nur bei XP Prof. und Win Server 2003 dabei sind. Eine Suche im Netz hat mich leider nicht schlauer gemacht.
Ich hab die Prgs übrigens bereits hier und ausgiebig getestet, mir gehts nur um die rechtliche Frage.

PS: Hat übrigens jemand ne Idee, wie man den Rechner per Befehl in den Standby/Ruhezustand versetzen kann?

Wäre prima, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Grüße,

Besos

ArnF
Beiträge: 3553
Registriert: 16.10.2001, 20:51
Wohnort: Schwaigern, Deutschland

Beitragvon ArnF » 25.12.2005, 18:40

schtasks.exe sollte auf jedem Windows XP-Rechner drauf sein, zumindest bei XP Prof.
Bei Windows 2000 sollte die Datei auch funktionieren. Bei Windows 9x-Systemen wird es nicht gehen.

Bei jt.exe bin ich mir nicht so sicher. Ich weiß jetzt nicht, ob die Datei von Microsoft kommt, oder ob sie von einem Fremdhersteller ist. Wenn es von eime Fremdhersteller ist, so ist jt aber frei verfügbar. Ich meine aber es kommt von Microsoft, ist aber nicht bei Windows dabei.
Computer lösen Probleme, die es ohne sie überhaupt nicht geben würde.

Besos
Beiträge: 44
Registriert: 28.12.2003, 18:51
Wohnort: Beim höchsten Berg Mittelfrankens!(!)

Beitragvon Besos » 28.12.2005, 19:52

Hi ArnF,

dank Dir für deine Antworten.

Die Schtasks.exe ist nur bei Win XP-Prof. dabei. Ich hab hier im Forum gelesen, daß es bei Win2000 offenbar Unterschiede gibt. Das könnte noch Probleme bereiten. Andere Systeme außer den genannten unterstützt die TV-Karte (zum Glück) nicht.

Jt.exe nebst EULA habe ich auf ftp://ftp.microsoft.com/reskit/win2000/jt.zip gefunden.
Die Schtasks.exe hab aber leider nicht finden können. Ich würde halt zumindest gerne einen offiziellen Link zum downloaden anbieten.

Der Rechner kann übrigens ohne Zusatztools über "RunDLL32.EXE powrprof.dll,SetSuspendState 0,0,0". In den Ruhezustand versetzt werden. Im Netz findet man den Aufruf häufig ohne die Parameter 0,0,0 am Schluß. Dann wird allerdings kein Aufwecktask gestartet!!!

Andyt8
Beiträge: 2708
Registriert: 04.05.2003, 11:48
Wohnort: Neutal, Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Andyt8 » 03.01.2006, 21:07

Besos hat geschrieben:Die Schtasks.exe ist nur bei Win XP-Prof. dabei. Ich hab hier im Forum gelesen, daß es bei Win2000 offenbar Unterschiede gibt.

schtasks.exe ist nicht bei der Home Edition dabei? schtasks wurde erst mit Windows 2000 eingeführt. Davor hieß das zugehörende Programm "at.exe".
Unmögliche Vielfalt mit unmöglich vielen Variationen

Besos
Beiträge: 44
Registriert: 28.12.2003, 18:51
Wohnort: Beim höchsten Berg Mittelfrankens!(!)

Beitragvon Besos » 03.01.2006, 22:25

schtasks.exe ist nicht bei der Home Edition dabei?


Hmmm, ich hab nen Rechner mit vorinstalliertem XP-Home. Gut möglich daß da auch noch ein paar Files fehlen.
Anders die at.exe. Die hab ich. Ich habs allerdings nicht geschafft einen Task zu erzeugen:

at.exe \\COMPUTERNAME 11:11:00 /NEXT:Datum[11.11.2006] "test.exe"

Es liegt an dem Parameter /NEXT. Wenn ich diesen weg lasse gehts. Was mache ich falsch?

Jetzt hab ich noch ein wenig gegoogelt und lese gerade, daß man mit jt.exe ebenfalls Tasks erzeugen kann. Ich dachte, daß man damit nur bestehende Tasks ändern kann, um z.B. den Rechner aus dem Standby zu starten.
Wenn alles über die jt.exe machbar ist, erübrigt sich die Verwendung von at und schtasks. Hat da schon jemand Erfahrung?

EDIT: Ok, habs ausprobiert. Mit der Jt.exe sind sämtliche Funktionen für den Task möglich. Erstellen, löschen, verändern. Darüberhinaus ist eine Vielzahl von Parametern einstellbar, u.a. Rechner reaktivieren. Der einzige Nachteil ist, daß Jt.exe aus dem Netz geladen werden muß. Da ich die Aufweckfunktion auf jeden Fall benötige, gibt es keinen Grund mehr Schtasks.exe oder At.exe zu verwenden.

biggap
Beiträge: 9
Registriert: 28.03.2006, 22:18

" An jt.exe übergeben?

Beitragvon biggap » 31.03.2006, 18:11

Hallo!

Weiß jemand wie man ein Anführungszeichen an jt übergibt?
Bei schtask.exe funktioniert das mit \" aber bei jt.exe??????

Besos
Beiträge: 44
Registriert: 28.12.2003, 18:51
Wohnort: Beim höchsten Berg Mittelfrankens!(!)

Beitragvon Besos » 02.04.2006, 09:36

Ich denke, man braucht keinen speziellen Operator damit jt den Parameter akzeptiert. Ich habe allerdings auf die " komplett verzichtet. Funktioniert, solange der entsprechende String keine Leerzeichen enthält.

'usage: JT {[options]|[@commandfile]}
'options:
'
' @ <file> - parse file
' /? [cmd] - display help on [cmd], e.g. /? abj
' !<cmd> - don't stop if command returns error
' /ABJ - abort task
' /CSAGE - convert SAGE tasks to tasks (Win9x only)
' /CTJ [<props>] - create trigger in task
' /DTJ [<id>] - delete trigger <id> (default 0) from task
' /EJ [<n> [T|F]] - edit task page <n>, persist changes T/f
' /ENC <id1> <id2> - enumerator clone <id1> from <id2> (see SCE command)
' /ENN <id> <n> - enumerate next <n> items (see SCE command)
' /ENR <id> - enumerator reset (see SCE command)
' /ENS <id> <n> - enumerator skip forward by <n> (see SCE command)
' /GC - get credential account name
' /GM - get target machine
' /ISJQ <file> - test <file> to see if it is a task
' /LJ <file> - load task object from <file>
' /PJ - print all properties of task
' /PRJ [<n>] - print next <n> or today's remaining run times of task
' /PSJ [<id>] - print trigger strings of <id> or all in task
' /PTJ [<id>] - print trigger props of <id> or all in task
' /RJ - run task
' /SAC <file> - scheduler activate task (load tasks\<file>)
' /SAJ <file> - scheduler add task (save as tasks\<file>)
' /SC <acct> <pwd> - set task credentials
' /SCE <id> - scheduler create enumerator in slot <id>=0..9
' /SD <file> - scheduler delete task (delete tasks\<file>)
' /SE [<n>] [P] - scheduler enum tasks <n> at a time, [P]rint
' /SJ <props> - set task's properties
' /SM [<machine>] - set machine (NULL = local machine if omitted)
' /SNJ <file> - scheduler new task (replaces in-memory task object)
' /STJ [id] props - set properties of task trigger <id> or 0
' /SVJ [<file>] - save task to <file>
'
' jt.exe /SAJ "AER_Recording_Task" /SJ applicationname=test.exe
' creator="Administrator" SystemRequired=1 deletewhendone=1 /CTJ startdate=11/25/2005 starttime=22:14
' disabled=0 type=once /SC Administrator ""

biggap
Beiträge: 9
Registriert: 28.03.2006, 22:18

Welcher Operator?

Beitragvon biggap » 02.04.2006, 11:54

Hi!

Kennst du den Operator auch?

Bei at, bzw. schtasks ist das \ also übergibt \" das Aführungszeichen in das Feld "Ausführen".

Ich muss es zur Zeit auch so machen, dass der Pfad und die einzelnen Parameter keine Leerzeichen enthalten, aber einfacher wärs natürlich, wenn ich das " nutzen könnte.

Sollte jemand diesen Operator kennen, bitte posten!

Danke für deine Antwort!

Andyt8
Beiträge: 2708
Registriert: 04.05.2003, 11:48
Wohnort: Neutal, Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Andyt8 » 20.04.2006, 10:28

Hab danach auch schon mal gesucht. Leider ohne Ergebnis. Beide, besonders at.exe kommen noch aus Zeiten (Erstentwicklung), wo es generell üblich war ohne Leerzeichen zu arbeiten. Bei jt.exe dürfte gleiches zutreffen. Glaub das ist sogar noch älter...
Im Falle von schtasks ist es sicher nur ärgerlich. Möglicherweise wurde hier einfach nur Code übernommen, aber warum dann die Anwendung einen neuen Namen bekam, ist mir schleierhaft.
Unmögliche Vielfalt mit unmöglich vielen Variationen

biggap
Beiträge: 9
Registriert: 28.03.2006, 22:18

Dacht ich mir schon....

Beitragvon biggap » 20.04.2006, 19:30

Habs mir auch gedacht, dass es das bei jt nicht gibt....

Leider kann man aber bei schtasks nicht alle optionen (zb aus Ruhezustand reaktiviern,....) setzen.....

Wie auch immer, ich dachte ich lass die frage mal so im raum stehen und warte ob wer was weiß......

Danke jedenfalls

Besos
Beiträge: 44
Registriert: 28.12.2003, 18:51
Wohnort: Beim höchsten Berg Mittelfrankens!(!)

Beitragvon Besos » 20.04.2006, 19:54

Ich denke schon, daß man " benutzen kann. JT versteht diesen Operator schon, ist nur die Frage von woraus man ihn aufruft, oder?
Ich verwende Jt nur zum Aufwecken des Rechner. Der Name für den Task ist immer gleich und ohne Leerzeichen, so daß ich das Problem nicht habe. Ich glaube aber, daß ich in Visual Basic mal mit chr$(34) erfolgreich experimentiert habe.
Für die Adminangaben und Passwort kann man übrigens nach meiner Erfahrung irgendetwas nehmen, geht trotzdem :lol: .

biggap
Beiträge: 9
Registriert: 28.03.2006, 22:18

Wie meinst du das

Beitragvon biggap » 20.04.2006, 20:33

Ich hab zwar keine Ahnung was du genau meinst, aber ich hab mal den folgenden Befehl bei mir ausgeführt:

c:\windows\system32\jt.exe /snj neu.job /ctj StartTime=12:55 StartDate=04/22/2006 Disabled=0 Type=Once /sj ApplicationName="C:\Programme\VCR\DVBsVCR2.exe" Parameters="record chr$(34)Pro Siebenchr$(34) /lang PID=257 E:\Die_Simpsons_am_22_04.mpg /t 3100" WorkingDirectory="C:\" DeleteWhenDone=1 SystemRequired=1 /sc user password /saj "C:\Windows\Tasks\Test.job"

Wobei das von dir genannte "chr$(34)" mein Anführungszeichen ersetzen soll, und im Endefekt das "Ausführen" Feld des Tasks folgendes enthalten sollte:

C:\Programme\VCR\DVBsVCR2.exe record "Pro Sieben" /lang PID=257 E:\Die_Simpsons_am_22_04.mpg /t 3100

Ich bekomm aber folgende Zeile:

C:\Programme\VCR\DVBsVCR2.exe record chr$(34)Pro Siebenchr$(34) /lang PID=257 E:\Die_Simpsons_am_22_04.mpg /t 3100

Also wird chr$(34) nicht in ein Anführungszeichen verwandelt...

Ich hab natürlich auch probiert ob es das Aufnahmeprogram (http://dvbs.cyberhome.at/dvbsvcr2.htm) vielleicht umsetzt, aber ohne Erfolg (Fehlermeldung mit Verweis auf Commandline usage).

Nachdem ich nicht wirklich Ahnung vom Programieren hab, kanns natürlich sein, dass ich das total falsch interpretiert hab, in diesem Fall wär ich für einen Hinweis dankbar......

Andyt8
Beiträge: 2708
Registriert: 04.05.2003, 11:48
Wohnort: Neutal, Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Andyt8 » 27.05.2006, 17:21

Spät aber doch...

Bin zwar selber eigentlich kein Programmierer, aber chr$(34) ist ein Visual Basic Befehl. Dieser wird nur dann funktionieren, wenn dieser selbst in einem Visual Basic Script od. Programm steht.

Unter Windows bzw. in der Konsole kann dies nicht funktionieren.
Unmögliche Vielfalt mit unmöglich vielen Variationen

Gebby
Beiträge: 2049
Registriert: 16.06.2002, 15:49
Wohnort: Neusechsland

Beitragvon Gebby » 27.05.2006, 21:47

Andyt8 hat geschrieben:Bin zwar selber eigentlich kein Programmierer, aber chr$(34) ist ein Visual Basic Befehl.

Falsch. chr$(34) ist " und wird in allen möglichen Programmiersprachen verwendet.

ArnF
Beiträge: 3553
Registriert: 16.10.2001, 20:51
Wohnort: Schwaigern, Deutschland

Beitragvon ArnF » 27.05.2006, 23:05

Gebby hat geschrieben:
Andyt8 hat geschrieben:Bin zwar selber eigentlich kein Programmierer, aber chr$(34) ist ein Visual Basic Befehl.

Falsch. chr$(34) ist " und wird in allen möglichen Programmiersprachen verwendet.
Da muss ich dich enttäuschen Gebby, chr$(...) gibt es NUR in VB (+Dialekte). Was es in jeder Sprache gibt, ist eine Funktion, die einen ASCII-Wert in ein Zeichen konvertiert. Aber eben nur in VB heißt diese Funktion chr$. Es gibt in VB auch noch chr, gleiche Funktion, gibt aber ein Variant anstatt eines Strings zurück.
In Pascal/ Delphi gibt es chr (fast wie in VB), in Java, C und C# ist es aber komplett anders. Da wird glaub \x22 verwendet (x für hexadezimal, 32 ist hex 22). \x22, bzw. \32 hab ich aber schon in Kommanzozeile probiert. Wird nicht aufgelöst. Es wird eben als Text und nicht als Zeichen übergeben. Wenn es in einem Programm aufgelöst wird, dann macht es das Programm selbst. Windows löst diese Escapesequenzen (auch \n und ähnliches) nicht auf.
Computer lösen Probleme, die es ohne sie überhaupt nicht geben würde.


Zurück zu „TVgenial-Aufnahmeschnittstelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste